Tag der offenen Tür

Buddhistisches Zentrum lädt Freiburger ein zur Hilfe für Nepal am 09.05.2015
Das Buddhistische Zentrum Stadtstraße 7 lädt alle Freiburger ein, sich an der Hilfe für Nepal zu beteiligen. Zum diesjährigen Vaishaka Fest (Buddhas Geburt, Erwachen und Tod) gibt es von 12h bis 17h einen „Tag der Offenen Tür“ mit Nepal-Cafe, buddhistischen Vorträgen und Meditationen, um 14h ein Life-Interview mit der einheimischen buddhistischen Hilfsorganisation KHCP zur aktuellen Lage und zu den Hilfsmaßnahmen an 13 Orten in Nepal. Ein Pendelservice per Fahrrad-Rikscha von der Kaiser-Joseph-Straße (gleich beim Siegesdenkmal, ggü. Tschibo-Filiale) in das Buddhistische Zentrum Stadtstraße 7 und zurück ist eingerichtet, die Buslinie 27 hält alle 20min vor dem Haus (Haltestelle „Hochmeisterstraße“), öffentliche Parkplätze sind vorhanden. Alle Einnahmen und Spenden des Tages gehen unmittelbar an die Maßnahmen des KHCP vor Ort, das ist Hilfe, die sofort ankommt!
Programm:
>  12.00 Vortrag “ Was ist Buddhismus? “
>  12:30 Stille Meditation mit Lama Tsultrim
>  13.00 Vortrag „Was ist Meditation?“
>  13:30 Stille Meditation ,mit Lama Tsultrim
>  14.00 Life-Interview mit KHCP über die aktuelle Situation in Nepal
>  14:30 Meditation auf Buddha „Liebevolle Augen“
>  15:00 Fragen und Antworten zum Buddhismus mit Lama Tsultrim
>  15:30 Stille Meditation mit Lama Tsultrim
>  16:00 Vortrag „Das Leben des Buddha“
>  16:30 Stille Meditation mit Lama Tsultrim
Seit 10 Jahren engagiert sich das buddhistische Karmapa Health Care  Project (KHCP) an 13 Orten in Nepal für Bildung zur Gesundheitsfürsorge bei Nonnen und  Mönchen, für medizinische Untersuchungen und Behandlungen für Mittellose, und  aktuell für das Überleben der Erdbebenopfer, darunter viele Kinder.
www.karmapa-healthcare.org , abzugsfähige Spenden an KHCP e.V.,  IBAN: DE66 2001
0020 0012 2252 01 BIC/SWIFT: PBNKDEFF

Curriculum in Freiburg ( 2012 – 2014 )

 
Neues, praxisorientiertes Curriculum mit Lama Tilmann Lhundrup
Beginn 5. Oktober 2012 –  Details siehe unter Veranstaltungen !
 
12 Wochenenden mit Lama Tilmann Lhündrup
Bitte zu ALLEN Terminen mindestens 10 Minuten vor Beginn da zu sein.
 
Praxis-Curriculum „Gewahrsein entwickeln“
 
 
 
 
Organisation: Dharmagruppe Freiburg
Kontakt und Anmeldung: Sandra
Telefon: 07681 – 4 93 64 16   
Kurszeiten:
Samstags 10:00-13:30 / 15:30-19:00 Uhr
Sonntags   09:00-12:30 / 14:30-18:00 Uhr
 
 
 

 

Unsere regelmäßigen Veranstaltungen

2. und 4. Montag im Monat:

20:00 Uhr

Meditation auf Chenresig

Chenresig (Avalokiteshvara) ist der Buddha des Mitgefühls. Die Chenresi-Puja ist eine gesungene Rezitation eines tibetischen Textes. Diese Meditation hilft uns auch im täglichen Leben eine mitfühlende Haltung anderen und uns selbst gegenüber einzunehmen.

Kalender als PDF

1. und 3. Montag im Monat:

20:00 Uhr

Eintritt frei, Spenden willkommen

Anstelle der Meditation auf Chenresig, eine Stunde lang:
„Buddha für Anfänger“ mit Dr. Michael Kalff

Danach ca. 21:00 gibt es eine verkürzte auf deutsch gehaltene Meditation auf den Buddha „Liebevolle Augen“ (Tibetisch: Chenresig, Sanskrit: Avalokiteshvara).

Neuer Zyklus ab 19.09.2016:
Die Themen bis Dezember 2016:

   

Dienstag:

19:30 Uhr

Meditation auf Buddha Amitabha / Grüne Tara (ca 30 Minuten)

Dienstag:

20:00 Uhr

Eintritt frei, Spenden willkommen

Vortragsreihe Buddhistische Philosophie und Meditation:
wie man den eigenen Geist erforscht

Am 20.09.2016 beginnt ein neuer Zyklus der Vortragsreihe über buddhistische Philosophie, mit Michael Kalff und Franz-Johannes Litsch.

Sich selbst und die Welt verstehen, um sich aus Leid zu befreien – das war „das Projekt“ des Buddha. Seine Entdeckung: ob Glück oder Leid erlebt wird, entscheidet sich nicht an äußeren Umständen, sondern im eigenen Geist. Die Vortragsreihe führt ein in buddhistische Erkenntnisse über den Geist [und den Körper] als Grundlage für die Praxis der Meditation.
Späterer Einstieg möglich!

 

Michael Kalff nahm 1992 Zuflucht bei Lama Gendün Rinpoche, studierte von 1993 bis 1997 am Karmapa International Buddhist Institute in New Delhi, promovierte 1999 in Freiburg über den Dialog zwischen westlichem und buddhistischen Denken, lebt in Staufen und leitet dort seit 2007 eine kleine Gruppe regelmäßig gemeinsam praktizierender Kagyüs.

Franz-Johannes Litsch studiert und praktiziert seit 50 Jahren buddhistische Traditionen.

Die Themen im Einzelnen:

   

Mittwoch:

08:00 Uhr

Praxis der grünen Tara

Die grüne Tara verkörpert das aktive Mitgefühl aller Buddhas und schützt vor den acht Arten von Ängsten. Neben einem aktiven Mitgefühl hilft sie die weisheitsstärkenden Aspekte in uns zu entwickeln und zu stärken. Sie wird für ihre wunscherfüllenden Qualitäten gepriesen und steht für eine besondere Schnelligkeit bei der Erfüllung von Wünschen und dem Schutz vor Gefahren.

 

Mittwoch:

19:00 – 21 Uhr
(ab 05.10.2016)

Meditation Geistesruhe-Einsicht in der Mahamudra-Tradition

Gewahrsein entwickeln.
Praxis der buddhistischen Grundmeditationen Geistesruhe und Einsicht in der Mahamudra-Tradition des 9.Karmapa und Gendün Rinpoche, nach den Unterweisungen von Lama Tilmann.

19:00-20:00 Uhr

Teil 1: Vertiefen der Kenntnisse für die Praxis

Übungen mit kleinen Meditationen mit Anleitung
 (nach Audioaufnahmen und Text);
Studium von Mahamudra-Texten
 (Ausschnitte von Kursen: Audioaufnahmen und Text);
Teilen von Praxis-Erfahrung.

20:00-21:00 Uhr

Teil 2: Stille Meditation, ohne Anleitung

Selbstbestimmt, mit selbstbestimmter Dauer.

Die Teile 1 und 2 können auch einzeln besucht werden.

   

1. und 3. Freitag im Monat

18:00 Uhr

„Schon mal meditiert?“

Kleine Einführung in die Stille Meditation

Freitag:

19:00 Uhr

Stille Meditation

Meditation der geistigen Ruhe, mit Anleitung

An Freitagen, an denen ein Wochenendkurs stattfindet, fällt diese Meditation aus.

Kalender als PDF

Freitag:

20:00 – 21:00 Uhr

Stille Meditation

Meditation, ohne Anleitung

An Freitagen, an denen ein Wochenendkurs stattfindet, fällt diese Meditation aus.

   

Sonntag:

13:00 bis 15:00 Uhr

(außer an Kurssonntagen)

 

Ngöndro-Praxis-Gruppe findet nur statt bei Bedarf und nach Absprache per e-mail mit Michael Kalff

Sonntag:

(einmal im Monat)

ab 14:30 Beisammensein mit Austausch, Anregungen, Organisation,… bei Kaffee, Kuchen,…, bitte etwas dazu mitbringen.

Die nächsten Termine:

21.02.2016 / 20.03.2016 / 03.04.2016 / 01.05.2016 /  05.06.2016 / 03.07.2016

am gleichen Sonntag

12:00 bis 13:00 Uhr

 

Anleitung für Ngöndro-Neulinge

Veranstaltungsort für unsere regelmäßigen Veranstaltungen: „Karma Tsöndrü Ling“ – Buddhistisches Zentrum Freiburg, Stadtstraße 7, 79104 Freiburg

 

Unsere regelmäßigen Veranstaltungen

Montag:

20:00 Uhr

Meditation auf Chenresig

Chenresig (Avalokiteshvara) ist der Buddha des Mitgefühls. Die Chenresi-Puja ist eine gesungene Rezitation eines tibetischen Textes. Diese Meditation hilft uns auch im täglichen Leben eine mitfühlende Haltung anderen und uns selbst gegenüber einzunehmen.

1. und 3. Montag im Monat:

 

 

20:00 Uhr

 

Anstelle der Meditation auf Chenresig, eine Stunde lang:
„Buddha für Anfänger“ mit Dr. Michael Kalff

Danach ca. 21:00 gibt es eine verkürzte auf deutsch gehaltene Meditation auf den Buddha „Liebevolle Augen“  (Tibetisch: Chenresig, Sanskrit: Avalokiteshvara).

Die Themen für die nächsten Termine:

    21.09.2015  Buddhismus und die Religionen
    05.10.2015  Wie wirkt Meditation?
    19.10.2015  Ursache und Wirkung: „Karma“
    02.11.2015  Sterben, Tod, Wiedergeburt
    16.11.2015  Was lehrte Buddha – und warum?
    07.12.2015  Buddhistische Werte
   

07.12.2015 Buddhas Leben

 

Dienstag: 19:30 Uhr Buddha Amitabha-Meditation  (ca. 30 Minuten)
Organisationskosten: 3 € / Abend
Mitglieder frei

20:00 Uhr 

Logik der Freude – Kurs in Buddhistischer Philosophie nach der Karma Kagyü Tradition – Dr. Michael Kalff   

Am 22.09.2015 beginnt die 3.Wiederholung des inspirierenden Kurses. Dieses Jahr wird Michael Kalff durch Franz-Johannes Litsch unterstützt.

„Wissen“ ist neben „Meditation“ und „Verhalten“ eine der drei Säulen buddhistischer Praxis. Die buddhistische Philosophie bietet einerseits differenzierte Modelle zu immer tieferem Verständnis unseres Bewusstseins, andererseits bereitet sie auf jenen Moment vor, an dem wir alle Konzepte überwinden können.

Themen sind die verschiedenen psychologischen Modelle im Buddhismus („5 Skandhas“, „Lebensrad“), die vier philosophischen Schulen (mit besonderem Schwerpunkt auf Shentong – Madhamika, der Grundlage der Kagyü-Praxis), und buddhistischer Logik / Erkenntnistheorie.

Der Kurs führt außerdem ein in die Geschichte des Buddhismus in Ost und West, in die Liniengeschichte der Kagyüs und in den Dialog zwischen westlichem und buddhistischem Denken.

Michael Kalff nahm 1992 Zuflucht bei Lama Gendün Rinpoche, studierte von 1993 bis 1997 am Karmapa International Buddhist Institute in New Delhi, promovierte 1999 in Freiburg über den Dialog zwischen westlichem und buddhistischen Denken, lebt in Staufen und leitet dort seit 2007 eine kleine Gruppe regelmäßig gemeinsam praktizierender Kagyüs.

Franz-Johannes Litsch studiert und praktiziert seit 50 Jahren buddhistische Traditionen.

Die Themen für die nächsten Dienstage:

 22.09.2015   Das Leben des Buddha: Dr. Michael Kalff
 29.09.2015   Vier Edle Wahrheiten: Dr. Michael Kalff
 06.10.2015   Indien und Buddha: Dr. Franz-Johannes Litsch
 13.10.2015   Spektrum der buddhistischen Traditionen: Dr. Franz Johannes Litsch und Dr. Michael Kalff
 20.10.2015   Buddhistische Psychologie: die fünf Skandhas (1-3): Dr. Michael Kalff
 27.10.2015   Buddhistische Psychologie: das vierte Skandha (Geistesfaktoren): Dr. Franz Johannes Litsch und Dr. Michael Kalff
 03.11.2015   Buddhistische Psychologie: Bewusstseinsarten: Dr. Franz Johannes Litsch und Dr. Michael Kalff
 10.11.2015   Der Mittlere Weg der Erkenntnis: Kaccayana-Sutra: Dr. Franz Johannes Litsch
 17.11.2015   Zeit und Phänomene verstehen: das Reis-Sprössling-Sutra: Dr. Michael Kalff
 24.11.2015   Das buddhistische lebensrad: Dr. Franz Johannes Litsch und Dr. Michael Kalff
 01.12.2015   Die vier Siegel buddhistischen Denkens: Dr. Franz Johannes Litsch und Dr. Michael Kalff
 08.12.2015   Buddhistische Psychologie in der Praxis: Shamatha- und Vipassana-Meditation: Dr. Franz Johannes Litsch
 15.12.2015   Fragen und Antworten zur buddhistischen Philosophie: Dr. Franz Johannes Litsch und Dr. Michael Kalff
 22.12.2015   Vier unermessliche Geisteshaltungen: Liebe, Mitgefühl, Mitfreude, Gleichmut. Dr. Franz Johannes Litsch und Dr. Michael Kalff
     
Mittwoch:

08:00 Uhr

 

 

Praxis der grünen Tara

Die grüne Tara verkörpert das aktive Mitgefühl aller Buddhas und schützt vor den acht Arten von Ängsten. Neben einem aktiven Mitgefühl hilft sie die weisheitsstärkenden Aspekte in uns zu entwickeln und zu stärken. Sie wird für ihre wunscherfüllenden Qualitäten gepriesen und steht für eine besondere Schnelligkeit bei der Erfüllung von Wünschen und dem Schutz vor Gefahren.

 

Freitag: 19:00 Uhr

Stille Meditation

Angeleitete Meditation zur Entwicklung geistiger Ruhe und Einsicht.

(für Anfänger besonders geeignet!)                          

An Freitagen an denen ein Wochenendkurs stattfindet, fällt diese Meditation aus, da der jeweilige Wochenendkurs Freitags um 19:30 beginnt.

 

Veranstaltungsort für unsere regelmäßigen Veranstaltungen: „Karma Tsöndrü Ling“ –  Buddhistisches Zentrum Freiburg, Stadtstraße 7, 79104 Freiburg

Sonntag:                   

(einmal im Monat)

 

10:00 Uhr

bis

17:00 Uhr

 

nächster Termin: So  

Ngöndro-Praxis-Gruppe findet nur statt bei Bedarf und nach Absprache per e-mail mit Michael Kalff

Wir üben gemeinsam die Praxis der Mahamudra-Vorbereitungen  (erstmalig So 12.05.2013) 

ab 14:30 Beisammensein mit Austausch, Anregungen, Organisation,… bei Kaffee, Kuchen,…, bitte etwas dazu mitbringen.

 

 

 

Termine 2011

9.Wochenende – 26/ 27. Februar

Freudige Ausdauer: Einheit 33
Meditative Stabilität: Einheiten 34, 35, 36

10.Wochenende – 23./ 24. April

verschoben

10.Wochenende – 3./ 4. September

Weisheit: Einheiten 37, 38, 39, 40

11.Wochenende – 19./ 20. November

Weisheit fortgesetzt: Einheit 41
Fünf Pfade: Einheiten 42, 43
Zehn Stufen: Einheiten 44

 

 

 

Termine 2012

12.Wochenende – 21/22. April 

Zehn Stufen fortgesetzt: Einheit 45
Buddhaschaft: Einheiten 46, 47
Erwachtes Wirken: Einheit 48

 
   

Termine 2010

 5.Wochenende- 20./ 21. März

Zuflucht: Einheiten 17, 18
Geist des Erwachens, allgemein: Einheiten 19, 20

6.Wochenende – 1./ 2. Mai

Geist des Erwachens, allgemein, fortgesetzt: 21, 22, 23, 24

7.Wochenende – 4./ 5. September

Strebender Geist des Erwachens: Einheit 25
Angewandter Geist des Erwachens: Einheit 26
Freigebigkeit: Einheiten 27, 28

8.Wochenende – 20./ 21. November

Heilsames Verhalten: Einheiten 29, 30
Geduld: Einheiten 31, 32

 

 

 

Termine 2009

1. Wochenende – 14. / 15. Februar

Einführung und Buddhanatur: Einheiten 1, 2
Kostbares Menschendasein: Einheiten 3, 4

2. Wochenende – 25. / 26. April

Spiritueller Freund: Einheiten 5, 6
Vergänglichkeit: Einheiten 7, 8

3. Wochenende – 19. / 20. September

Nachteile von Samsara: Einheiten 9, 10, 11
Karma: Einheit 12

4. Wochenende – 21. / 22. November

Karma fortgesetzt: Einheiten 13, 14
Liebe und Mitgefühl: Einheiten 15, 16