Dharmaklasse – Mahamudra Praxis mit Lama Öser

Pfingsten

Lama Öser

Do 20.05.21 - Mo 24.05.21
täglich 10:00-18:00 (Pfingstmontag bis 13:00)


Teilnahmebeitrag:
175 €, Mitglieder 125 € für 5 Tage


Dharmaklasse Mahamudra Praxis

Mahamudra ist ein Sanskrit Wort. Maha heißt groß und Mudra bedeutet Gebärde, Geste, Siegel.

Ziel der Mahamudra-Meditation ist es, unmittelbar die Essenz der Verwirrung zu sehen.  Dies geschieht, wenn der Geist mit seinem  augenblicklichen Gewahrsein, seiner grundlegenden unfassbaren, lichtklaren Natur, verschmelzen kann. Jemand mit großem karmischen Potential kann durch die Kernunterweisungen eines fähigen Meisters unmittelbar in die Mahamudra Meditation eintreten. Doch die Allermeisten müssen zuvor den Weg ‚geistiger Sammlung’ und ‚intuitiver Einsicht’ durchlaufen. Geistige Sammlung oder Ruhe und intuitive Einsicht sind die Pfeiler der Meditationspraxis aller buddhistischen Schulen. Wenn wir tiefere Einsicht in die wahre Natur unseres Geistes erlangen wollen, brauchen wir eine geistige Ruhe, die alle inneren Selbstgespräche und gedanklichen Konzepte übersteigt. Aus dieser tiefen Sammlung, wo der Geist natürlich in sich selbst zur Ruhe kommt, entsteht intuitive Einsicht – unmittelbares, spontanes und vorstellungsfreies Verstehen. Die Unterweisungen folgen dem vom 9. Karmapa verfassten Meditationsmanual „Mahamudra – Der Ozean des wahren Sinnes“. Zur weiteren Erhellung und Vertiefung dienen Gesänge und Unterweisungen großer Meditationsmeister der Überlieferung und die mündlichen Unterweisungen von Gendün Rinpotsche (1918 – 1997).

Weitere Infos unter: www.bodhisattva-training.de

DK-Mahamudra-2021-FR


iCal

Kommentare sind geschlossen.